Lernwelten
Ganzheitliche Psychotherapie & NAET

Die Psyche

Allergien sind nicht immer nur körperlich bedingt, sie haben oft auch einen psychogenen Aspekt. Hat jemand in vielen Jahren gelernt, dass Nahrungsmittel eine Allergie auslösen, kann unterschwellig eine Sorge (bis hin zur Angst oder Panik) liegen, dieses Nahrungsmittel unwissentlich zu sich zu nehmen.  Andere empfinden einen besonderen Ekel, wenn sie nur an ein Nahrungsmittel denken. Dadurch können (sekundäre oder psychogene) Allergien ebenfalls auftreten.  Das kann sogar dazu führen, dass jemand, der eine Katzenallergie hat und von Katzen räumt mit Atembeschwerden aufwacht. 

Allergien belasten nicht nur den Menschen, der die Allergie hat, sondern auch die Menschen in seinem persönlichen und familiären Umfeld.

Die psychischen Belastungen, die oft um die eigentliche Allergie herumtanzen, wie Ängste, Zweifel oder Ekel, lassen sich mit Hilfe des ganzheitlichen Ansatzes ausbalancieren, so dass ein Leben ohne Allergien möglich ist.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos